Aktuell

Einsatz für Kinder wird geehrt

Die Kinder der Kinderjury haben abgestimmt.

Verleihung des 23. Weimarer Kinderrechtspreises

 

Mit dem Aufruf „DENKmal nach über Kinderrechte“ wurde vor 23 Jahren der Weimarer Kinderrechtspreis ins Leben gerufen, um auf die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention aufmerksam zu machen. Seit 1996 werden um den 20. November - dem Tag der Unterzeichnung der Konvention im Jahr 1989 - die Menschen und Initiativen geehrt, die sich in Weimar besonders für Kinder, ihre Rechte, ihre Interessen und ihre Bedürfnisse einsetzen.

 

Alle Kinder, Jugendliche sowie Bürgerinnen und Bürger Weimars konnten Vorschläge im Kinderbüro einreichen. Sieben Nominierungen wurden in diesem Jahr eingesandt. Eine Kinderjury hat aus den eingegangenen Vorschlägen den Preisträger in einer geheimen Abstimmung ermittelt. Wer gewonnen hat, wird erst zur Preisverleihung bekannt gegeben. Der Sieger oder die Siegerin erhält den mit 300 Euro dotierten Preis und eine Skulptur, die unter Anleitung der Künstlerin Katja Weber in einer Ferienwerkstatt mit Kindern entstanden ist. Bei der Kinderrechtspreisverleihung steht der Einsatz aller Nominierten im Vordergrund und alle werden gleichermaßen von der Kinderjury mit einer Laudatio geehrt.

 

Für den Kinderrechtspreis 2018 wurden vorgeschlagen:

 

Ermenita Halilay, die 17jährige Schülerin ist eine leidenschaftliche Tänzerin. Ihre Begeisterung fürs Tanzen gibt sie gern an andere Kinder und Jugendliche weiter. Sie führt Tanzworkshops in der Jugendeinrichtung Waggong durch und leitet ehrenamtlich einen Kurs im Mehrgenerationenhaus Weimar West. Hier übt sie mit den Kindern ein Tanzstück zum Thema Kinderrechte ein.

 

Susanne Junkel, die Schulleiterin der Grundschule Schöndorf lebt jeden Tag die Kinderrechte. Sie hat immer ein offenes Ohr für die kleinen und auch großen Sorgen der Kinder und kämpft für die Umsetzung ihrer Bedürfnisse. Damit alle Kinder der Schule die Kinderrechte kennen, organisiert Frau Junkel immer am 20. September, dem Weltkindertag, einen Kinderrechtetag in der Schule.

 

Ulrike Grosse-Röthig, die ehrenamtliche Stadtelternsprecherin der Weimarer Kindertagesstätten ist für ihren unermüdlichen Einsatz für die Familien nominiert. Sie tritt für bessere Bedingungen und Chancengleichheit für alle Kinder ein und kämpft auf allen Ebenen für eine Qualitätsverbesserung in den Kindertageseinrichtungen.

 

Heike Voigt, ist als Vertrauenslehrerin des Staatlichen regionalen Förderzentrum Weimar immer für die Kinder und Jugendlichen da, für die sonst niemand kämpft. Sie hört genau zu und hilft den Schülerinnen und Schülern oft aus schwierigen Problemlagen. Sie begleitet ihre Schützlinge auch über den Schulalltag hinaus, gibt Mut und schenkt ihnen Vertrauen.

 

Das Faschingskomitee der Bauhaus Universität Weimar e.V., ist für die Durchführung des Kinderfaschings im Rahmen des Mensafaschings nominiert. Ehrenamtlich wird ein buntes Programm zusammengestellt, das seit vielen Jahren hunderte von Kindern begeistert. Mit der Ausgabe von Freikarten an Kinder aus verschiedenen Einrichtungen zeigt der Verein sozialen Einsatz.

 

Das Team des Kinderhauses Weimar sorgt seit 25 Jahren dafür, dass es allen jungen Besucherinnen und Besuchern der Einrichtung gut geht. Kinder die Ärger in der Schule oder zu Hause haben, finden hier wichtige Unterstützung. Bei den abwechslungsreichen Freizeitangeboten können die Kinder ihre Sorgen und Probleme vergessen und ihr Selbstbewusstsein stärken.

 

Christine Schild, Beate Wuigk-Adam und Antje Lepp sind für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Team der Kinderbetreuung des Café International nominiert. Seit drei Jahren sind die drei abwechselnd nachmittags vor Ort, um mit den Kindern zu basteln, zu spielen oder Hausaufgaben zu machen. Durch ihre kontinuierliche Arbeit im Café helfen sie den neu angekommenen Kindern, sich in Weimar gut einzuleben.

 

Zur Kinderrechtspreisverleihung präsentiert die Kinder- und Jugendbeauftragte Sina Solaß auch drei neue Kinderrechte-Postkarten. Kinder des Jugendclub Nordlicht haben in den vergangenen Wochen über die Motive aus einem Malwettbewerb abgestimmt und drei ausgewählt. Damit sind nun Informationen zu insgesamt acht Kinderrechten auf Postkarten im Kinderbüro erhältlich.

 

Zur feierlichen Vergabe des Kinderrechtspreises sind alle großen und kleinen Weimarerinnen und Weimarer am 19. November 2018 um 16 Uhr im großen Saal im mon ami am Goetheplatz herzlich eingeladen.

 

Der abwechslungsreiche und fröhliche Nachmittag, der auch für die jungen Gäste interessant sein soll, wird von der Elefant-Band und dem Kinderchor der Thüringer Gemeinschaftsschule Weimar unter der Leitung von Anett Bartuschka begleitet. Kinder des Projektes „WE-DANCE - dance (for) your right“ zeigen eine tänzerische Umsetzung der Kinderrechte.

 

Im Anschluss besteht die Möglichkeit bei einem Imbiss ins Gespräch zu kommen und zu feiern.

Der Eintritt ist frei.

Wir drehen einen Klima-Clip

Du interessierst Dich für das Thema Klimawandel und Umweltschutz? Du willst andere Kinder und Jugendliche informieren und hast Lust, einen Animations-Film zu drehen? Dann suchen wir genau Dich! Im Mitmach-Café wollen wir einen Klima-Clip mit der Stopp-Motion-Methode drehen. Dafür werden noch Mitmacherinnen und Mitmacher gesucht. Wir freuen uns, über kreative Verstärkung.

Wir bauhausKINDER brauchen DICH!

Die bauhausKINDER Werkstatt ist ein ORT an dem Kinder das erste und das letzte Wort haben. Sie beteiligen sich aktiv und kreativ an den Gestaltungsprozessen der Stadtplanung in Weimar. Bist Du interessiert an Architektur, Design und Planung? Wolltest Du schon immer einen Raum in der Stadt zu Deinem Spielraum umgestalten? Einen Freiraum für Dich, Deine Freunde und Deine Familie schaffen und in einem Projekt mit Planenden, Gestaltenden, Künstlerinnen, Künstlern und Handwerkern einen Bauraum entwerfen? Dann bist Du genau richtig bei den bauhausKINDERN© in unserer Werkstatt: „Bauraum - Spielraum - Freiraum“.

 

Zum Auftakt wollen wir uns kennenlernen und Dir das spannende Projekt vorstellen. Dir stehen eine Holzwerkstatt, ein Atelier und ein gemütliches Café zur Verfügung, um Deine Ideen zu entwickeln. Die Projektzentrale ist in der Other Music Academy. Hier kannst DU DICH im Sinne der Bauhäusler in alle Richtungen der Kunst ausprobieren. Unser Ziel ist es pädagogische Spielgeräte zu entwickeln, einen Ort für Alle zu schaffen, der sowohl seine Besucher als auch seine Umgebung einbezieht. Wir freuen uns auf DEINE Ideen!

 

Getragen wird das Projekt vom Mini Verlag der Buchkinder_Weimar e.V. und ist eine Kooperation mit der Other Music Academy und dem Kinderbüro der Stadt Weimar. 

 

Wer?                    Kinder und Jugendliche von 8 bis 17 Jahren

Wann?                 Auftakttreffen am 28. November 2018 um 16 Uhr

Wo?                     Other Music Academy / Ernst-Kohl-Str. 23

Anmeldung?        e-mail: info (at) buchkinder-weimar.de oder komm einfach vorbei

Wege in Weimar

Kinder geben Tipps für die Weimarer Kinderkarte

 

Etwa 200 Kinder haben sich bereits mit der Nennung ihrer Lieblingsorte bei der Entstehung der neuen Kinderkarte für die Stadt Weimar eingebracht. Nun suchen wir für die Veröffentlichung noch Wegbeschreibungen der Kinder zu ihren Lieblingsorten und kurze Erläuterungen, was man dort tun kann.

Startpunkt für die Wegbeschreibung sollte immer der Goetheplatz Weimar sein. Beschreibt, wie man von dort (ob zu Fuß oder mit dem Bus) bis zu eurem Lieblingsplatz kommt. An welchen wichtigen Stellen kann man sich orientieren? Wo kann man zwischendurch Pause machen und natürlich ganz wichtig, was erwartet die Kinder am Zielpunkt? Vielleicht machst Du auch ein Foto deines Lieblingsortes. Pass auf, dass keine Kinder mit auf dem Foto sind, denn es gibt ja den Datenschutz.

 

Der kleine Text sollte etwa 200 Worte haben. Bitte gib Deine Adresse und Dein Alter an.

WICHTIG: Deine Eltern müssen unterschreiben, dass Dein Text veröffentlicht werden kann und Dein Name genannt werden darf. Hier gibt es eine Initiates file downloadEinverständniserklärung.

Selbstverständlich werden Deine Daten nicht weitergegeben, sicher verwahrt und nur so lange im Kinderbüro gespeichert, wie wir für das Projekt brauchen.

 

Sollte Dein Text in der Karte abgedruckt werden, erwartet Dich eine kleine Überraschung.

Alle Tipps werden auch auf unserer Internetseite veröffentlicht.

 

Wer?                      Kinder von 8 bis 12 Jahren

Einsendeschluss? 10.11.2018 per E-Mail oder Post an das Kinderbüro

Mitmachen beim Kinderzwiebelmarkt

Unser Medienteam hat auf Instagram immer live berichtet.

Der große Kinderzwiebelmarkt 2018, der im zum zweiten Mal Jahr  mit Beteiligung von Kindern und Jugendlichen geplant wurde, war wieder ein voller Erfolg. Unser Medienteam hat viele Anregungen von Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen gesammelt, die wir demnächst in einem kleinen Film präsentieren wollen. Bis dahin gehen die Planungen für den nächsten Kinderzwiebelmarkt aber schon los. Ihr könnt euch wieder an der Gestaltung beteiligen. 

 

Kinder-Kostüm-Wettbewerb "junges Gemüse"

 

Zwiebelchen und Fräulein Lauch suchen noch einen neuen Freund. Der braucht auch ein tolles Kostüm. Eine Kinderjury sucht die besten Vorschläge aus. Dann werden die Kostüme im Deutschen Nationaltheater genäht und Du kannst damit den Kinderzwiebemarkt eröffnen.

 

Initiates file downloadHier gibt es die wichtigsten Informationen und das Mitmach-Formular.

 

Ideen für eine Briefmarke und einen Stempel

 

Die neue Briefmarke kam sehr gut an. Deshalb soll es auch 2019 eine neue Briefmarke und auch wieder den Stempel geben. Gesucht werden eure Ideen zur Gestaltung.

 

Initiates file downloadHier gibt es alle Informationen und das Mitmach-Formular.

 

 

Elterncafé

 

Leider können wir bis auf weiteres das Elterncafé im Kinderbüro nicht durchführen. Wir bitten um Ihr Verständnis und informieren, sobald wir neue Termine anbieten können.